eTapas

Warum eTapas?

Die eTapas Initiative greift die Tatsache auf, dass in ganz Österreich Lehrer:innen mit unterschiedlichen Ideen und Visionen den herkömmlichen Unterricht durch den Einsatz von digitalen Technologien verbessern. Mit viel Pioniergeist werden hier Unterrichtsszenarien konzipiert und realisiert, Beispielsammlungen erstellt oder auch ganze Unterrichtsjahre digital abgebildet. Oft verschwinden diese Arbeiten dann in einer Schublade oder werden nur am eigenen Schulstandort eingesetzt.

Diese Arbeit soll der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden um so als Inspiration für andere zu dienen!

Was sind eTapas genau?

eTapas sind kleine eLearning-Häppchen. Damit eTapas rasch und verständlich eingesetzt werden können sind steht bei einem eTapa immer ein Unterrichtskonzept (Stundenplanung) im Hintergrund. eTapas lassen sich in drei Kategorien einteilen:

  1. Unterrichtseinheiten
  2. Didaktisch angeleitete Aufgabensammlungen
  3. In Kombination aus 1. und 2. kann ein eTapa Teil einer größeren Lernstrecke sein

Ein eTapas für sich sollte den Umfang von 1-2 Unterrichtseinheiten nicht überschreiten. Hier gilt eindeutig: "Weniger ist mehr!"

Damit Lehrer:innen sich in einem eTapas rasch zurechtfinden wird folgende Grundstruktur für eTapas vorgeschlagen.

  1. Ressourcen (fachlicher Input wie Text, Video, Beschreibung der Übungsziele, ...)
  2. Lektion (Übungen)
  3. Reflexion (Nachweis von Kompetenzerwerb)
  4. (optional) Extras (Musterlösungen, ...)

Diese Daten werden direkt HIER entwickelt und auch direkt HIER publiziert.

Alle eTapas stehen unter einer Creative Commons Lizenz (cc-by) und können beliebig weiterverwendet werden.

Für alle weiteren Informationen kontaktieren Sie etapas@eeducation.at.

eEducation Einreichung eTapas