ZIMD Zentrum für Interaktion, Medien & soziale Diversität

Schule
Schule:
ZIMD Zentrum für Interaktion, Medien & soziale Diversität
Straße:
Währingerstraße 81/12
PLZ:
1180
Ort:
Wien
Schultyp:
Partner
Schulleiter/in
Titel:
Dipl. Ing in
Vorname:
Doro
Nachname:
Erharter
E-Mail:
Kontaktperson für eEducation
Titel:
Mag.
Vorname:
Andreas H.
Nachname:
Landl
Zusatzinformationen
Homepage:
Anmerkungen:
Digitales Konzept
Digitales Konzept www.zimd.at Stand 6. Mai 2020


Rückblick:

ZIMD: Pädagogik, Forschung und Technologievermittlung mit Gender- und Sozialkompetenz, Chancengleichheit in der IT

Gender-Aspekte in technologische Entwicklungen insbesondere im Bereich Robotik, Sexismus und Gewalt in Videogames und im Web
gelingendes Diversity-Management durch tragfähige Entscheidungen mittels SK - www.vrede.at
Technik auch für technikferne Menschen - insbesondere Digitale Technik
Reflexion von Rollenbildern, mit Schwerpunkt Mädchen (Robina, Roberta, Robo4girls) und Technik sowie Burschenarbeit (Burschenkino.at)
effiziente zivilgesellschaftliche Konsensprozesse - vrede.at
Friedenspädagogik - Moodle Online Friedensjournalismus gemeinsam mit GRG 10 in Wien
Forschungsprojekte:

MobiSeniorA - Anforderungen älterer Menschen an Smartphones und Tablets
GenSiSys - Methoden zur Arbeitsplatzevaluierung im sicherheitskritischen Umeld
GEMplay - Spielkonzepte zur Bewegungsförderung
G-U-T- Gender & Diversity, Usability und Testing für Websites und Apps

Schulprojekte:

Play!Science - Spiele erforschen, spielerisch forschen
RoboFIT - Forschung, Innovation und Technologieentwicklung in Schulen
Robina & Roberta - Robotik-Workshops für Mädchen
Anders cool! Burschentrainings für Identitätsfindung und friedliche Konfliktlösung (derzeit ausgesetzt mangels Förderungen)
Burschenkino
Friedenspädagigok - Extremismusprävention zB youtuben

Konsensfindung und Konfliktlösung: acceptify & www.vrede.at

Systemisch Konsensieren - Konsensuale Entwcheidungsfindung für Gruppen
Alfred Hermann Frieds Kriegstagebuch (1914-1919) - www.kriegstagebuch.at - Bezirksmuseum Alsergrund
Friedensnews.at


Wir bieten Beratung, Workshops und Organisationsentwicklung in diesen Themenfeldern und stehen als Partner für Forschungsprojekte zur Verfügung.

Arbeiten über die Plattform Moodle

Anwendungsorientiertes Nutzen des kostenfreien MS-Office-Paketes

Digitale Grundbildung für Unterstufenklassen aufsteigend in den ersten Klassen ab dem Schuljahr 2018/19 im Ausmaß von 16 Stunden

Erfolgreicher Aufbau des vollständigen WLAN-Netzes und Implementierung von Arbeitsgeräten im Klassenzimmer


Aktueller Status:
Überarbeitung der digitalen Grundbildung für die ersten und zweiten Klassen samt Integration von eEducation-Angeboten.

Implementierung von Lernplattformen und alternativen Unterrichtsmethoden (Flipped classroom).

Fortbildungsmöglichkeiten für Lehrerinnen und Lehrer (Schilf und Schülf - digitale Gewaltprävention; Systemisch Konsensieren Online)

Ausbau der Zusammenarbeit mit der eEducation-Plattform.


Geplante Maßnahmen (kurzfristig)

Entwicklung und coronagerechte Durchführung digitaler Robotik-Workshops in Schulen

Verstärktes Angebot im Rahmen von Online-SCHILFs und Konferenzen zu digitalen Lernformen.

Verstärkte Nutzung und Implementierung von digitalen Planungs-, Organisations-, Kommunikations-, Koopertions- und Entscheidungs- und Controllingtools mit Schwerpunkt Fernlehre und Blended Learning (MS Teams, slack, trello, figma, miro, zoom, etc.)

Augenmerk auf geschlechtergerecht-partnerschaftlich verantwortungsbewussten Umgang mit sozialen Medien sowie die Förderung von Friedlicher Kommunkation im Internet
Kooperation und Nutzung von Fortbildungen bei Safer Internet

Prüfung von Einsatzmöglichkeiten elektronischer Klassenbüchern einhergehend mit Verbesserung von fächerübergreifendem Arbeiten, schulexternen Expert*inn*en Workshops (Buchungsmöglichkeiten von Räumen und Geräten zur übersichtlicheren Implementierung der digitalen Grundbildung).

Workshops und Seminare für digitale Öffentlichkeitsarbeit über traditionelle und neue Medienkanäle - zB Schreiben im Web, Recherche in Zeiten von FakeNews).


Gamification imUnterricht (Bloxxels: Programierung von Jump an Run Spielen für diverse Fächer - Ökologie, Sachkunde, English ab 8, Spieleprogrammierung mit Scratch für Lehrer*innen)

Gemeinsames Erstellen von Flipped classrooms (Lerninhalte vor der Präsenzveranstaltung in aufbereiteter Form – insbesondere als Video – zur Verfügung stellt und die gemeinsame Zeit im „Klassenraum“ für Praxis und Anwendung nutzt) und Lernspielen.

Erhöhte Varianz bei den Präsentationsmöglichkeiten mit digitalen Hilfsmitteln (zB Videovortrag in PowerPoint).

Verbesserung der Feedbackkultur und der Reflexionsprozesse mit digitalen Medien (anonyme digitale Aufstellungen)


Geplante Ziele (langfristig)
=======================

Erfassung der digitalen Kompetenzen des ZIMD und der Schulkooperationspartner*innen mittels eines Rastersystems

Zusammenarbeit beim Erstellen und Entwickeln digitaler Lern-Einheiten verbessern

Schaffung eines „digitalen Lernraums“ mit VR-Optionen (zB Training von Zivilcourage mit Hilfe von analogen und VR-Spielen - Projekt Catrina)

Nutzung von Lernplattformen für persönliche Zielsetzungen zur Weiterentwicklung der Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern
(Homeschooling, Coronaklassen, ...)

Entwicklung selbstgesteuerter Lernphasen für Schülerinnen und Schüler Errichtung eines Austauschpools für erfolgreich eingesetzte digitale Module