eTapas

eTapas entwickeln

01. Kontaktaufnahme

Die Entwicklung eines eTapas beginnt mit der einfachen Kontaktaufnahme mit Markus Smole via eMail an markus.smole@eeducation.at oder über das Webformular. Es kann auch gleich die Stundenplanung für das eTapas mitgeschickt werden, was die Bearbeitung beschleunigt.

In Folge wird eine Kursvorlage für das eTapas eingerichtet und die Autor/innen berechtigt dieses zu bearbeiten. Damit sich die Autor/innen anmelden können, müssen sie jedoch spätestens an dieser Stelle über einen eEducation-Account verfügen. Dieser kann auf der eEducation-Webseite unter Community > Mitglied werden angelegt werden.

Hinweis: Im Textfeld unter "Office 365-Konten für weitere Nutzer/innen anlegen" die eigene Schulkennzahl angeben und dann auf "Weiter" klicken.

02. Befüllung der Kursvorlage

Die Kursvorlage besteht aus einem Kopfbereich mit Meta-Informationen sowie jeweils einem Abschnitt für Inhalte und Extras.

 

Während der Befüllung steht Markus Smole gerne unterstützend zur Seite bzw. gibt es die Möglichkeit sich in unterschiedlicher Form bei der Entwicklung begleiten zu lassen. So sind folgende Formate zur Entwicklung eines eTapa vorgesehen:

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an Markus Smole (markus.smole@eeducation.at).

03. Abnahme durch Bundeskoordinationszentrum

Sobald die Autor/innen melden, dass das eTapa fertig ist, wird durch das Bundeskoordinationszentrum eine formale Prüfung durchgeführt. Dabei steht die urheberrechtliche Unbedenklichkeit im Vordergrund sowie die Feststellung, dass alle formalen Vorgaben eingehalten wurden.

Danach wird das eTapa in den Evaluationspool eingespeist und steht zur Erprobung bereit!

04. Honorar verrechnen

Nach erfolgter Erprobung kann das Honorar in Höhe von 4 lit b Einheiten (derzeit 230,40 EUR) in Rechnung gestellt werden.