eTapas

Nutzen / Erproben

Nutzung

Um eTapas nutzen zu können gibt es grundsätzlich drei Varianten:

1. Direktes Einbinden auf www.eduvidual.at
2. Einbindung als LTI-Tool
3. Zugang als Gast



01. Direktes Einbinden auf www.eduvidual.at
Arbeiten Sie in ihrer Schule bereits mit eduvidual.at, können Sie eTapas direkt in Ihren Kurs importieren. Mittels „Suche in eduPublisher“ können ganze eTapas aber auch nur einzelne Elemente in den eigenen Kurs importiert werden.


02. Einbindung als LTI-Tool
Bei der Einbindung als LTI-Tool müssen sich Nutzer*innen nicht extra registrieren. Aus jedem System heraus, welches LTI unterstützt, kann das LTI-Tool aufgerufen werden, wobei die Nutzer*innen automatisch eingeschrieben werden - auch ohne Weitergabe persönlicher Daten. Die Ergebnisse (Bewertungen) werden dem aufrufenden System rückgemeldet, wo die Lehrpersonen dann die Lernergebnisse auswerten können.
Dadurch sind die eTapas auch aus Nicht-Moodle-Systemen heraus nahtlos nutzbar und ermöglichen eine Lernfortschrittsanalyse, außerdem ist die Funktionalität und Kompatibilität gewährleistet, und auch das Layout passt auf jeden Fall. Sofern Fehlerbehebungen oä. erfolgen sind ist jeder automatisch am aktuellen Stand.


Eine Anleitung, wie man ein eTapas als Externes Tool anlegt kann hier heruntergeladen werden.


03. Zugang als Gast
Alle öffentlichen eTapas können auch als Gast aufgerufen werden. Dabei stehen aber leider nicht alle interaktiven Funktionen zur Verfügung.

 


Erprobung

Die Erprobung soll sicherstellen, dass ein eTapa auch tatsächlich in der praktischen Anwendung (durch andere Personen als die Autor*innen selbst) genutzt werden kann. Durch die Erprobung soll festgestellt werden, ob

1. die Stundenplanung, Ressourcen und Aufgabenstellungen verständlich sind
2. alle Inhalte fachlich korrekt sind
3. die Umsetzung didaktisch sinnvoll und in den 1 - 2 Unterrichtseinheiten möglich ist

01. Erprobung
Das eTapa wird in zumindest einer Klasse mindestens einmal tatsächlich durchgeführt.


02. Dokumentation
Nach erfolgter Erprobung wird in einem Webformular dokumentiert, wann die Erprobung stattgefunden hat und welche Erkenntnisse daraus gewonnen werden konnten.


Das Formular kann hier aufgerufen werden.


03. Honorar verrechnen
Die Erprobung selbst erfolgt im Unterricht und ist daher durch das Gehalt abgegolten. Für den Aufwand den Evaluationsbogen auszufüllen und qualitativ hochwertiges Feedback beizusteuern kann 1 Einheit nach dem lit b-Satz in Rechnung gestellt werden – derzeit (Stand 2019) 60,80 EUR.


Bitte beachten Sie, dass nur eTapas (nicht digi.komp-Beispiele o.ä.) mit dem Status „Zur Erprobung freigegeben“ gegen Honorar erprobt werden können.


Die Abrechnung erfolgt als eEducation-Aktivität über ihre Schule. Nähere Informationen hierzu hat der eEducation-Koordinator Ihrer Schule. Für die Auszahlung benötigt die PHOOE ihre Stammdaten. Senden Sie das ausgefüllte Stammdatenblatt an anna.portenkirchner@eeduation.at und geben Sie in Kommunikation immer die ID der eEducation-Aktivität der eingereichten Evaluierung an.