News & Termine

Welche Schulen meistern den BeeBot Cup 2020?

Nicht zuletzt inspiriert durch das BMBWF-Projekt „Denken lernen, Probleme lösen“ bauen an immer mehr Volksschulen Schülerinnen und Schüler Kompetenzen zu kreativem Problemlösen mit Hilfe des Lernroboters BeeBot auf.

Aber welche Volksschulen haben das Zeug dazu, den BeeBot Cup 2020 zu meistern – den österreichweiten BeeBot-Wettbewerb für alle Volksschulen?

An diesem BeeBot Cup können jene Volksschulen teilnehmen, die bereits Vorerfahrung im Umgang mit dem Lernroboter BeeBot haben und Begeisterung für Problemlösedenken (logisches und analytisches, informatisches Denken) mitbringen.

Wenn Sie Interesse an diesem denk- und spielbetonten Wettbewerb haben, dann füllen Sie bitte bis spätestens 25.10.2019 das elektronische Anmeldeformular der Plattform http://cup.beebot.at aus.

Detailinformationen zum BeeBot Cup 2020

Die Vorbereitung und Durchführung des BeeBot Cups durchläuft vier Phasen:
1. Information und Schulung der Lehrerinnen und Lehrer (Herbst 2019)
2. Trainingsphase an den Schulen (Herbst 2019 - Jänner 2020)
3. Der jeweilige Landeswettbewerb an der zuständigen Pädagogischen Hochschule (Februar, März 2020) und
4. Der Bundeswettbewerb in Linz im Rahmen des Symposiums "Denken lernen, Probleme lösen" am 16.4.2020.

Am Landesbewerb können pro Bundesland 25 Teams teilnehmen, wobei max. 2-3 Teams pro Schule möglich sind und jedes Team aus 5 bis 10 Kindern der 3. oder 4. Klasse Volksschule besteht. An den teilnehmenden Schulen sollten BeeBots vorhanden sein – es besteht aber auch die Möglichkeit, von den EIS-Studios der zuständigen Pädagogischen Hochschule BeeBots auszuborgen.

Am Bundesbewerb nehmen jeweils die ersten drei Plätze der Landesbewerbe teil.

Bei Überbuchung zählt der Zeitpunkt der Anmeldung. Sie erhalten dann Ende Oktober oder Anfang November 2019 eine Rückmeldung mit Detailinformationen von Ihrer Pädagogischen Hochschule.

Über eine zahlreiche Teilnahme am BeeBot Cup freut sich das Organisationsteam der Pädagogischen Hochschule Linz: Bachinger Alois, Mader Sabine, Walchshofer Peter.

Falls Fragen zum technischen Ablauf des BeeBot Cups auftreten, bitte mailen Sie an: baa@ph-linz.at

Weiterführende Links zu Ihrer Information:
BMBWF-Projekte DLPL - VS: https://bildung.bmbwf.gv.at/schulen/schule40/dgb/dlpl.html
BMBWF-Homepage: https://bildung.bmbwf.gv.at/schulen/pwi/wb/beebot2020.html
BeeBot Unterrichtsmaterialien: http://beebot.at/
Wettbewerbs- und Trainingsaufgaben: http://bbc.beebot.at 

BeeBot Roboter