Newsflash

TeachUP startet in die erste Runde

Das europäische Projekt TeachUP ist ein Experiment, in welchem die Erfolgsfaktoren für MOOCs (Massive Open Online Course) untersucht werden.

Dafür werden vorab zwei Gruppen gebildet. Die Testgruppe erhält einen MOOC und ein darauf zugeschnittenes „Tutoring" (= eine fachliche und pädagogische Begleitung), die Kontrollgruppe nur den MOOC. Die herausgearbeiteten Unterschiede sollen definieren, wie die Fortbildung der LehrerInnen effektiv gestaltet werden kann. 

Am 22. Und 23. Jänner 2018 fand in Salzburg auf Einladung der Abteilung II/8 des BMBWF durch MR Karl Lehner und Stephan Waba das erste „Country Dialogue Lab“ statt, in welchem die österreichischen Ideen zu einem Massive Open Online Course erarbeitet werden sollten. Entlang der zentralen Fragen des gegenwärtigen Unterrichtsprinzips, der Beurteilung und der veränderten Kompetenzen im 21. Jahrhundert haben die TeilnehmerInnen in Sechsergruppen ihre Ideen zusammengefasst. Dabei diskutierten aktive LehrerInnen, Policy-Makers und Studierende von Lehrberufen auf einer Ebene. innovationsschule.at hat diesbezüglich einen interessanten Beitrag verfasst. 

Die Ergebnisse wurden in einem Bericht zusammengefasst und an die europäische Projektleitung in Brüssel übermittelt. In einem nächsten Schritt werden die Ergebnisse europäisch koordiniert und fließen in Richtlinien für den National Coordinator des Projekts, Axel Zahlut. Auf der Ebene des Projektmanagements stellt Stephan Waba die Qualität des Experiments sicher, während Bernhard Racz die finanziellen Ressourcen überwacht und MR Karl Lehner die Koordination auf ministerieller Ebene innehat. Im Herbst wird mit den MOOCs gestartet und im November soll die zweite Phase geplant werden.